Yogatherapie

Was ist Yogatherapie

Mit der Absicht Gesundheit zu erhalten oder wieder zu erlangen, nutzt die Yogatherapie die umfangreichen Lehren und vielfältigen Methoden des Yoga. Ziel ist es, die Einheit von Körper, Psyche und Bewusstsein zu bewahren oder wiederherzustellen. In der Yogatherapie werden ganzheitliches yogisches Wissen mit Erkenntnissen westlicher Medizin und Psychologie verbunden und diese Systeme komplementär genutzt. Darüber hinaus ergibt sich mit dem Ayurveda, einem altindischen Medizinsystem, in dem Yoga traditionell Anwendung findet, eine besondere Verknüpfung.

Wie gestaltet sich eine Yogatherapie?

Im Mittelpunkt der yogatherapeutischen Arbeit steht für mich das Erstellen einer individuellen, an Deine/Ihre persönlichen Bedürfnisse und Möglichkeiten angepassten Yogapraxis. Diese besteht, je nach ärztlicher Diagnose, z.B. aus einer Kombination von körperlichen Bewegungsübungen (Asanas), Atemübungen und –techniken (Pranayamas), sowie Entspannungs- und Meditationsübungen. Da Yoga ein ganzheizliches System ist, setzt auch der erstellte Plan ganzheitlich an, so dass, je nach individueller Situation auch Elemente der Aromatherapie, der klassichen Energiearbeit, als auch der ayurvedischen Ernährung Teil der für Dich/Sie erarbeiteten Praxis sein können. Auch Glaubensätze und Werte werden wir gemeinsam beleuchten und gegebenenfalls hinterfragen.

Daraus resultiert, das eine Yogatherapie auch immer Deine/Ihre Eigenverantwortung und aktive Mitarbeit auf allen Ebenen erfordert. Ich fungiere lediglich als Berater und Begleiter.

Ich bin sehr darauf bedacht bei einer bestehenden Diagnose, und vor allem bei chronischen, oder nicht heilbaren Krankheiten eng mit den behandelnden Ärzten/Therapeuten zusammen zu arbeiten.

Wem hilft eine Yogatherapie?

Menschen aller Altersstufen, mit oder ohne Yogaerfahrung, auch mit erheblichen Bewegungseinschränkungen, können therapeutisches Yoga üben.

Die Yogatherapie kann in vielen medizinischen Bereichen unterstützen:

  • Orthopädie
    Arthrose, Arthritis, Gelenkerkrankungen, Osteoporose, Rückenschmerzsyndrome, ISG-Syndrom, Skoliose, Impingement-Syndrom, Kalkschulter, rheumatische Erkrankungen, Sehnenscheiderkrankungen, Schmerzen im Schulter- und Nackenbereich.
  • Innere Medizin
    Herz- und Kreislauferkrankungen, Erkrankungen der Atemwege und Atmungsorgane, Erkrankungen des Verdauungssystems, Erkrankungen des Urogenitaltrakts, Kopfschmerzerkrankungen, Allergien.
  • Gerontologie
    Gesundes Älterwerden und Prophylaxe wie Therapie von Erkrankungen des Alterns.
  • Neurologie und Psychatrie
    Multiple Sklerose, Depression, Zwangsneurosen, Suchtkrankheiten, Traumabewältigung, posttraumatisches Stresssyndrom, Burn-Out-Syndrom, Chronic-Fatigue-Syndrom.

Die oben genannte Liste enthält Beispiele.
Falls Du Dich/ Sie sich in keinem der oben genannten Bereiche wiederfindest/wiederfinden, kontaktieren Sie mich. Nur weil es in der Liste nicht enthalten ist, heißt das nicht, dass es keine Möglichkeit gibt yogatherapeutisch anzusetzen.

Preise

Ein erstes Kennenlernen, denn eine yogatherapeutische Zusammenarbeit beruht auf gegenseitiger Sympathie, ist kostenlos.

Erstgespräch (90min – 2 Std.)

75 €

Therapiestunde (75min)

55€

ab 5 Therapiestunden

50€

Für Fragen bezüglich des Inhalts, oder der Bezahlung, nimm/ nehmen Sie bitte gern Kontakt mit mir auf.