Immer wieder stelle ich in meinen Ausbildungen fest, dass die Nachfrage zu diesem Thema sehr hoch ist, aber die Zeit innerhalb der Ausbildung einfach zu knapp und deshalb habe ich mich entschlossen einen eigenen Workshop dazu anzubieten.

Ganz oft habe ich das Gefühl, dass das Thema Stimme im Yoga untergeht. Zum Einen treffe ich immer wieder Kollegen, die zum Beispiel im Fitnessstudio unterrichten und mit großen Gruppen und enormer Geräuschkulisse zu kämpfen haben, zum Anderen erzählen mir viele Menschen, dass sie Probleme haben meditative Module innerhalb einer Yogastunde authentisch, entspannt und frei zu unterrichten.

Und dann hätten wir noch dieses riesige und unglaublich bereichernde Kapitel darüber wie sich Klang auf Körper, Geist und Seele auswirkt.

Voraussetzungen:

Eine abgeschlossene Yogalehrerausbildung ist von Vorteil, aber nicht nötig. Wenn du regelmäßig praktizierst, vielleicht darüber nachdenkst selbst mal etwas anzuleiten, bist Du herzlich willkommen!

IMG_20200122_142301

Workshopinhalte:

  • Wie funktioniert Stimme? – Ein bisschen Anatomie
  • Klassische Sprecherziehung – Training für Dein Sprechwerkzeug
  • Sprechen als Yogalehrer – Wann/Wie bin ich authentisch?
  • Geführte Meditationen frei erzählen
  • Wie wirkt Klang auf Körper, Geist und Seele
  • Stimme im Yogaunterricht – Tönen in Meditation und Asanapraxis
  • Mantra – Sprechen und Singen mit Heilwirkung

Was nehme ich mit nach Hause?

  • Zum Abschluss des Wochenendes bekommst Du ein Zertifikat über die Teilnahme.
  • Du kannst, falls Du bei der AYA angemeldet bist, diesen Workshop mit 16 Training Hours anrechnen lassen.
Der klassische Workshop:
Workshop meets Retreat: